Über mich

nadja-laubscher.pngIch arbeite als Fachfrau Gesundheit EFZ in der Neurologie im Inselspital Bern; vorher arbeitete ich in der Neurorehabilitation der Klinik Bethesda. Seit 2016 bin ich diplomierte Mykotherapeutin TCM und bin ein Mitglied der GFVS (Gesellschaft für Vitalpilzkunde Schweiz). Ich absolviere monatliche weiterbildende Webinare durch Mykotroph Deutschland und nehmen an Workshops teil. Seit 2006 bin ich Mutter eines wunderbaren Sohnes Nicola Joel und seit 2015 MS Betroffene. Vor der Mykotherapie hatte ich vier MS-Schübe in einem Jahr, trotz Basistherapie. Seit ich jedoch die begleitende Mykotherapie anwende, konnte ich die Antidepressiva, Antispasmolytika und Analgetika teilweise reduzieren oder sogar ganz absetzen und fühle mich signifikant besser.

Mein Ziel

Da ich durch meine Grunderkrankung nicht Vollzeit arbeiten kann, will ich mir eine nebenberufliche Existenz als Mykotherapeutin aufbauen, wo ich eine freie Zeiteinteilung habe und mein grosses Interesse, die Begeisterung und mein Wissen über die Mykotherapie in Form einer professionellen Beratung weitergeben kann. Ich möchte das in der Schweiz noch junge Gebiet der Mykotherapie bekannter machen und es als begleitende oder alternative Methode zur Schulmedizin etablieren.

Meine Ausbildung

diplom_small.jpgIm März 2016 habe ich die Ausbildung zur Diplomierten TCM Mykotherapeutin bei der Gesellschaft für Vitalpilzkunde Schweiz abgeschlossen. Mehr Informationen zu dieser Ausbildung finden Sie auf der Website der GFVS.